BIOLANDIMKEREI AlteWerkstatt Franz&Claudia Jung Fronhofen Am Schmiedebrunnen 8
BIOLANDIMKEREIAlteWerkstattFranz&Claudia JungFronhofenAm Schmiedebrunnen 8

Propolis: In gesättigter Tinktur oder eingerührt in Waldhonig

Propolis darf grundsätzlich nicht als "biologisch" bezeichnet werden. Propolis wird auch nicht kontrolliert auf Rückstände.

Auch bei Propolis bleiben wir unserem Grundsatz treu: Kein Zukauf. 

Die Bienen sammeln Propolis an harzigen Stellen von Bäumen und Blattknospen. Sie kitten damit Ritzen ihrer Behausung zu und versiegeln damit instinktiv die Bienenwohnung, als genetisch bestimmte gesundheitshygienische Maßnahme.

 

In der Volksmedizin wurde Propolis von altersher eine desinfizierende, antibiotische und das Immunsystem stärkende Wirkung zugesprochrn. Insbesondere zur Abwehr und Behandlung von Erkältungskrankheiten. Propolis ist sehr rar und fällt nur grammweise an. Hinzu kommt, dass von synthetischen Varroabehandlungsmitteln unbelastetes Kittharz nur noch in sehr wenigen Imkereien gewonnen werden kann. 

Propolistiktur entsteht, indem gereinigte Rohpropolis einige Wochen in BIOobstler aufgelöst wird und als gesättigte Lösung abgefiltert wird.

 

Anwendung:

Aufschütteln, ges. Lösung. Zwei Tropfen Tinktur in den Tee geben. Nach Geschmack mit Honig süßen.

Propolishonig: Einige Teelöffel Propolistinktur werden in Waldhonig eingerührt.

Vorsicht:

Propolis kann bei Allergikern allergene Reaktionen hervorrufen.

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Alte Werkstatt Bioland Imkerei Franz & Claudia Jung